Strategien für das Lernen spanischer Vokabeln

Bereits in der Schule werden Kinder an verschiedene Sprachen herangeführt. Ganz klassisch wird neben der deutschen Sprache auch Englisch recht früh mit in den Unterricht integriert.

Später werden zugleich andere Sprachkurse angeboten wie Spanisch, Französisch, Italienisch oder Latein. Natürlich ist das Erlernen einer neuen Sprache nicht immer einfach, dennoch liegt das Üben von Vokabeln einigen Menschen mehr als anderen. Wichtig ist selbstverständlich das Erlernte nicht sofort wieder zu vergessen, sodass intensives Training unumgänglich ist.

Tipps und Tricks zum Erlernen einer neuen Sprache

Vokabeln, Grammatik und Satzbau – das sind meist die grundlegendsten Faktoren, die bei der Erlernung einer neuen Sprache eine gewichtige Bedeutung haben. Auch beim Erlernen spanischer Vokabeln sind gewisse Kniffe möglich. Neben der nötigen Motivation ist ebenso das Timing wichtig, damit das Erlernte nicht gleich wieder verloren geht. In der Regel können sich Menschen ungefähr für 25-40 Minuten gänzlich auf das Erlernen einer neuen Sprache konzentrieren. Hierbei ist es unmaßgeblich, ob Vokabeln gepaukt werden oder die Grammatik in Spiel gebracht wird. Nach Ablauf dieser Zeit sollte unbedingt eine Pause eingesetzt werden, damit das Kurzzeitgedächtnis die neu erworbenen Informationen verarbeiten kann. In diesen Breaks ist es wichtig sich mit völlig anderen Bereichen zu beschäftigen wie beispielsweise Sport treiben, Haushalt machen, etwas Gesundes essen etc. Somit machen Schüler unterschiedlichen Alters ihren Kopf frei und sind anschließend bereit für weitere Sprachübungen.

Weiterhin ist es wichtig, die spanische Sprache Schritt für Schritt zu erlernen, schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Einige Worte sind schwer zu behalten oder gar auszusprechen. Damit diese im Gedächtnis haften bleiben, helfen kleine „Eselsbrücken“. Aus diesem Grund sollten Schüler diese Worte mit etwas Bekannten verbinden.

Hierbei hilft das Zerlegen der Vokabel in einzelne Teile. Bei dem Wort „por ejemplo“ (übersetzt: zum Beispiel) können die verschiedenen Silben auseinandergenommen werden. Nun ist erkennbar, dass sie dem Englischen „for example“ recht ähnlich sind. So lässt sich das erlernte Wort besser einprägen, da Teilfamilien erkannt wurden.